0800 2257244
kostenfreie Servicenummer der EY BKK

Arznei- und Verbandmittel

Kostenübernahme für ärztlich verordnete Arzneien und Verbandmittel:


Wir übernehmen die Kosten für ärztlich verordnete, apothekenpflichtige Arzneien und Verbandmittel, soweit sie nicht durch Gesetz oder durch die dazugehörigen Richtlinien ausgeschlossen sind. Eine Erstattung für Privatrezepte ist nicht möglich. Die Kosten für nicht verschreibungspflichtige Medikamente dürfen wir laut Gesetz nur bei Kindern bis zu einem Alter von 12 Jahren tragen.

Rabattverträge für Arzneimittel


So helfen wir Ihnen sparen

Preisbewusstsein hat auch in einem so wichtigen Bereich wie der Gesundheit seinen Platz. Diese Sichtweise setzt sich zum Beispiel bei Medikamenten mehr und mehr durch. Die Krankenkassen kommen diesem Verbraucherverhalten entgegen, indem sie mit der Pharmaindustrie Rabattverträge für ausgewählte Arzneimittel schließen. Sie als Versicherter profitieren von solchen Rabattverträgen, da Sie für die betroffenen Arzneimittel häufig keine Zuzahlung zu leisten brauchen.

So helfen wir Ihnen sparen! Als Patient können Sie davon ausgehen, dass Ihr Arzt ein Interesse daran hat, Ihnen wirtschaftliche Arzneimittel zu verschreiben, da er bestrebt ist, sein Budget einzuhalten. Folglich wird er Ihnen häufig nur einen Wirkstoff und kein bestimmtes Arzneimittel verordnen. In diesem Fall trifft der Apotheker die Entscheidung, welches Präparat Sie bekommen. Existiert ein Rabattvertrag für diesen Wirkstoff mit unserer BKK, muss er Ihnen ein Medikament geben, für das der Vertrag gilt, vorausgesetzt, es ist lieferbar. Ist es nicht lieferbar oder gibt es keinen Vertrag, dann muss er Ihnen eines der drei preisgünstigsten Arzneimittel geben. Die Apotheken werden automatisch über bestehende Rabattverträge informiert, an jedem Monatsersten erhalten sie dazu aktuelle Daten.

Hier finden Sie die Liste der Arzneimittelhersteller, mit denen ein Rabattvertrag besteht.

Generika sind Nachahmerprodukte von Original-Präparaten, deren Patentschutz abgelaufen ist. Sie können weitaus preisgünstiger als Originale angeboten werden, weil der Hersteller für sie keine Grundlagenforschung betreiben muss. Eine einwandfreie Qualität ist gewährleistet, denn wie jedes Arzneimittel werden auch Generika vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte für den Markt zugelassen. Voraussetzung für die Zulassung ist die therapeutische Gleichwertigkeit mit dem Originalpräparat.

Wichtig zu wissen: Die Therapiefreiheit des Arztes bleibt auf jeden Fall erhalten. Wenn er es für erforderlich hält, Ihnen ein Originalpräparat zu verschreiben, kann er dies weiterhin tun. Dazu muss er das „aut idem"-Kästchen auf dem Rezept ankreuzen. Rabattverträge informiert, an jedem Monatsersten erhalten sie dazu aktuelle Daten.


Informationen zu diesem Thema

Übersicht zuzahlungsfreier Arzneimittel

Wechselservice der EY BKK

Nutzen Sie den Krankenkassen-Wechselservice der EY BKK - schnell, sicher und unkompliziert.

Jetzt wechseln

Aktuelle Termine

Die EY BKK - Ihr Partner der betrieblichen Gesundheitsförderung

Aktion "Mitglieder werben"

Machen Sie mit. Versichern Sie ihre Familie und werben Sie unter Kollegen. Es lohnt sich.

So funktioniert es

Gesundheitstelefon

Lassen Sie sich Ihre Fragen von Experten beantworten - täglich 24 Stunden

Kostenfreie Servicenummer: 0800 7239350

Informationen anzeigen

Mitgliedermagazin

Laden Sie unser Magazin herunter und lesen Sie Aktuelles rund um Medizin, Gesundheit und Wohlbefinden

Aktuelle Ausgaben anzeigen